• Sexuelle Störung

    Libidostörung und Schmerzen im Unterleib beim Verkehr

    Ich bin 50J. alt und seit 15J. mit meinem Mann zusammen.
    Seit meinem 30. Lj. musste ich mich aus medizinischen Gründen wiederholt
    Unterleibseingriffen unterziehen (Veränderungen der Gebärmutterschleimhaut,
    Myome, Ausschabung nach Fehlgeburt, Zysten, Endometriose. Erst Entfernung
    der Myome, dann der Narben, dann der Gebärmutter und final 2016 der Eierstöcke).
    Als ich meinen Mann kennenlernte, lebten wir die ersten 6 Jahre eine gute
    Sexualität. Dann kam es erneut zu einer Unterleibs-OP mit bekannter postOP
    Schonphase wegen Wundheilung von 6 Wochen und mein Mann, der das
    zuvor schon immer gut ausgehalten hatte, bot mir auch da seine volle Unterstützung.
    Allerdings erholte sich mein Unterleib dann nicht mehr so wie zuvor und zum
    Schmerz beim Versuch, Geschlechtsverkehr zu haben kam die Unlust hinzu.

    Es war, als regte sich rein gar nichts mehr. Blase und Darm in Ordnung, aber alles
    andere ausgetrocknet, gefühlstot und verfestigt.
    Die Jahre gingen dahin und verschiedene Ansätze (Psychologie, Traumatherapie,
    Homöopathie) halfen nichts. Nach 8 Jahren nahezu vollständiger Abstinenz war mein
    Mann dann doch verzweifelt und die Ehe gefährdet.
    Da ich selbst Physiotherapeutin bin und über andere Themen schon von hnc wußte
    und davon überzeugt war, dachte ich, es wäre den Versuch auch bezüglich der
    Libido allemal Wert.

    Der Erfolg war dann so überwältigend, dass es einem Wunder gleichkommt.
    Ich fühle mich wie neugeboren und nebenbei hat es meine Ehe gerettet!
    Ich bin über alle Maße dankbar!

    Jessica L.