• Fieber, Blasenentzündung, Schlafstörungen, Herzklopfen, Erschöpfung

    Als ich Mitte November 2018 meine Behandlung bei Frau Weisshaar begann, war ich bereits knapp 8 Wochen krankgeschrieben.

    Zunächst mit Symptomen einer typischen Grippe sowie einer Blasentzündung mit Antibiotika behandelt, hatte sich mein Zustand immer weiter verschlechtert. Ich hatte Fieber, einen stark erhöhten Ruhepuls, Kopfschmerzen, Benommenheitsschwindel, Schlafstörungen, Herzklopfen und war so erschöpft, dass es mir sogar

    meine ganze Kraft abverlangte mir einen Tee zuzubereiten. Die Standard-Blutuntersuchung sowie sämtliche Termine bei Fachärzten ergaben keine Diagnose, die diese umfangreiche Symptomatik erklärte. Es wurde mir mitgeteilt „gesund“ zu sein. Durch eigene Recherchen war ich mittlerweile überzeugt, dass sich der EBV-Virus bei mir reaktiviert hatte, den ich mir vor über zehn Jahren bereits eingefangen hatte. Ich suchte nach alternativen Behandlungsmethoden diesbezüglich und stieß auf die hnc-Methode sowie Erfahrungsberichte zu Behandlungen bei Frau Weisshaar.

    Nach Schilderung meiner Krankheitsgeschichte war sich Frau Weisshaar bereits am Telefon sicher, dass der EBV-Virus in bestimmten Organen bei mir hochaktiv ist. Dies bestätigte sich dann auch genau so, als wir mit der Behandlung begannen. Anfangs vereinbarten wir wöchentliche Termine. Nachdem ich jedoch bereits nach kurzer Zeit eine Besserung meiner Symptome verspürte, konnten wir die Zeiträume dann auf 14-tägig und später auf monatlich vergrößern.

    Anfang Januar konnte ich in meinem Beruf bereits mit der Wiedereingliederungsphase starten und seit Februar arbeite ich wieder in Vollzeit. Ich achte seit dieser Zeit sehr stark auf meine innere Stimme und gebe gut auf meine Bedürfnisse und die meines Körpers acht. Derzeit habe ich noch nicht zu 100% meine früheren Kräfte zurückerlangt, was jedoch nicht (mehr) am EBV-Virus liegt.

    Ich bin Frau Weisshaar sehr dankbar. Ich wüsste nicht wo ich ohne sie stehen würde!

    Martina Höhn, 32 Jahre, Rosenfeld